Online Marketing: das Werkzeug erfolgreicher Internetpräsenz

Eine Vielzahl von Werbe- und Marketingmaßnahmen findet heute im Internet statt. Das Medium bildet auch den hauptsächlichen Unterschied zum traditionellen Marketing, das beispielsweise Zeitungen und Zeitschriften, Flyer und Radio nutzt, um Botschaften zu platzieren. Mit der durchdringenden Digitalisierung sämtlicher Branchen und der Entfesselung der New Economy entstanden neue Möglichkeiten, um alle Teilaspekte der Wertschöpfungskette zu optimieren oder völlig neue Dienstleistungen und Produkt entstehen zu lassen.

Im 21. Jahrhundert weichen Anzeigen im Videotext der persönlichen Ansprache in deinem News-Feed und Suchmaschinen wissen, welche Produkte dich interessieren, noch bevor du es selbst weißt. Um Teil der rasanten Entwicklung zu werden, deine Karriere positiv zu beeinflussen und eine berufliche Heimat in zukunftsträchtigen Unternehmen zu finden, solltest du dir die Weiterbildung zum Online Marketing Manager einmal genauer anschauen. 

Als „Online Marketing Manager“ reißt du antiquierte Litfaß-Säulen gedanklich ein, machst Platz für das Marketing unserer Zeit und lernst, mächtige Werkzeuge in den Bereichen Suchmaschinenmarketing (SEO & SEA), E-Mail und Affiliate-Marketing sowie Social Media einzusetzen. Wo du arbeiten wirst, wie du dich spezialisierst und was du verdienst, weiß dieser Artikel.

Arbeit im Online-Marketing

A Day in the Life of: Was macht eigentlich ein Online Marketing Manager

Nach deiner Weiterbildung zum Online Marketing Manager hast du schnell Arbeit bei einer Full-Service-Agentur gefunden, die unter anderem alle Facetten von Web-Präsenzen abbildet. Du betreust das Projekt eines Kunden, der Fitnessgeräte vertreibt. Die Onpage-Optimierungen seiner Webseite sorgen längst für ein solides Ranking in den organischen Suchergebnissen. SEA-Kampagnen, die du während der Pandemie gestartet hast, laufen sehr gut und auf die Display Ads mit dem hochwertigen Heimtrainer wird in Zeiten von Homeoffice erfreulich oft geklickt. 

Das weißt du, weil du von der Strategie bis zur Optimierung des Auftritts auf Kenntnisse im Umgang mit Google Analytics zurückgreifen kannst. Deine Online Marketing-Weiterbildung hilft dir aber nicht nur dabei, Conversions zu messen und Click-Through-Rates richtig einzuordnen. Mit deiner Hingabe für Performance-Marketing sorgst du für langfristigen Erfolg im Sinne deines Kunden. Ansprechpartner bist du heute aber wegen der ein oder anderen Idee zum Brandbuilding und auch die Social Media Auftritte müssen noch einmal besprochen werden. Dein Kunde ist mit seinen Fitnessgeräten wahrlich kein heller Stern im Meta-Universe, aber ein Influencer könnte es richten. 

Das eigentliche Ziel – die Marketing Automation – ist zwar noch in weiter Ferne, aber du bist zufrieden mit dem bisherigen Verlauf, denn die Vielseitigkeit deines Berufes als Online Marketing Manager bereitet dir auch heute wieder große Freude. Und wenn es gut läuft, fragt dich vor Feierabend auch keiner mehr nach Bildrechten oder Datenschutz.

Wo arbeitest du als Online Marketing Manager?

In jedem Unternehmen mit einer Internetpräsenz, die über einen Onepager mit Kontaktdaten hinausgeht, wird das Fachwissen von Online Marketing Managern benötigt. Selbst der Aufbau und die Pflege eines Firmenblogs basieren auf dem Schaffen von multimedialem Content, der bestenfalls suchmaschinenoptimiert veröffentlicht und über diverse Online-Kanäle verbreitet wird. Anspruchsvollere Aufgaben findest du nach deiner Online Marketing-Weiterbildung in KMU, die Online-Shops betreiben, im Displaynetzwerk von Google werben und ein fünf- oder sechsstelliges Monatsbudget für Online-Marketing-Kampagnen bereitstellen. Wenn dir die Arbeit in großen, börsenorientierten Unternehmen nicht zusagt und du deine Kreativität gerne in abwechslungsreichen Projekten entfesselst, startest du bei einer Digitalagentur durch. Hier sammelst du Erfahrungen in allen Bereichen des Online-Marketings und legst möglicherweise den Grundstein für deine Selbstständigkeit im Online-Business. Die Zertifikate, die du im Laufe deiner Weiterbildung „Online Marketing“ erhältst, können nützlich dabei sein, deine ersten Kunden zu gewinnen.

Spezialisierungen im Online Marketing

Geringe Voraussetzungen für den Einstieg und die Möglichkeit einer branchenunabhängigen Karriere machen Online Marketing auch für Quereinsteiger zu einem attraktiven beruflichen Ziel. Spezialisierungen bieten Perspektiven und sind in praktisch jedem Bereich des Online Marketings möglich – und gefragt. Hast du die Grundlagen des digitalen Marketings erlernt und Berufserfahrung gesammelt, merkst du schnell, welcher Bereich dir liegt.

Als Content Marketing Manager beispielsweise kann sich deine Arbeit in einem Team aus Marketeers vorwiegend um die Erstellung und Optimierung von multimedialen Inhalten drehen, während du als Spezialist für Performance Marketing Bereiche wie SEM & KPIs betreust. Dynamische, schnelllebige Social Media-Welten setzen dagegen eine hohe Expertise, Anpassungsfähigkeit und Feingefühl voraus, was du dir aneignen musst, wenn du eine Spezialisierung im Social Media Marketing anstrebst.

Meeting im Online-Marketing

Bestandteile deiner Weiterbildung zum Online Marketing Manager

Die Weiterbildung vermittelt neben Grundlagen im Online Marketing vor allem essenzielles Know-how in Bereichen, die dir später die Möglichkeit einer Spezialisierung bieten. Modular aufgebaut, verinnerlichst du zunächst Wissen rund um Webcontent, Performance und SEO. 

Ein breites Fundament an theoretischem wie praktischem Einsatz von Content Management Systemen, HTML/CSS und der Umgang mit den wichtigsten Tools ist ebenso Bestandteil, wie Performance Marketing und Social Media-Marketing.

Praxis-Challenges rund um E-Commerce und Conversion-Optimierung, Engagement und Analytics runden den Kurs ab und bereiten dich bestens auf alle Einsatzgebiete des Online Marketings vor.

Gehalt & Vorteile als Online Marketing Manager

Aufgrund der vielseitigen Einsatzfelder eines Online Marketing Managers über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg, triffst du bereits als Berufseinsteiger auf ein Gehaltsgefüge mit sehr großer Spannweite. Als Online Marketing Manager ist ein Einstiegsgehalt von 38.000 € aufwärts realistisch. Das durchschnittliche Gehalt liegt nach kurzer Zeit bei etwa 45.000 €. Anstreben wirst du allerdings eine Spezialisierung, die dich in eine feste Position in einem mittelständischen oder großen Unternehmen führen wird. Hier beläuft sich dein Gehalt im Durchschnitt dann auf 55.000 €. Aber auch Gehälter von 70.000 € aufwärts sind im Online Marketing keinesfalls unüblich. Da es sich im digitalen Marketing um eine Tätigkeit handelt, die naturgemäß online stattfindet, ist sogar eine ortsunabhängige Arbeit im Ausland – als digitaler Nomade – möglich.